Ein Lied vom Taiji Diagram mit dem Kreis in der Mitte (Zentrum)
Chen Xin Buch - Ein Lied vom Taiji Diagram mit dem Kreis in der Mitte

Ein Lied vom Taiji Diagram mit dem Kreis in der Mitte (Zentrum)

Ein Lied vom Taiji Diagram mit dem Kreis in der Mitte (Zentrum)







Ich habe einen Ball, er hat schwarze und weiße Farben. So gibt es zwei Zutaten welche das ganze Eine bilden. Er ist so groß das er sich nicht Umarmen lässt, und er ist so klein das er nicht gebrochen werden kann. Es gibt weder Anfang noch Ende, weder rechts noch links. Da sind acht Trigramme und neun Felder kreuz und quer nach unten verteilt.

Die Gegenwart und Vergangenheit schauen nach vorne: Qian (der Himmel) und Kun (die Erde) befinden sich auf Ihren festgelegten Positionen oben und unten. Kaiser Yao und Shun, die Weisen Zhou und Konfuzius haben das Gericht (festgelegt) einberufen in dem ich spiele. Mein Streichinstrument klingt sonor und resonant.

Als Konfuzius feststellt: "Taiji besteht aus Yin und Yang und bestimmt das Glück und Unglück in vielen Fällen. Durch die sichtbaren Formen der Fünf Elemente (Wu-Xing), dem Geist (Shen) und den fünf ständigen Tugenden (Wu-Chang)"

Versuche die Richtungen (den Kompass) zu nutzen um vollständige Kreise und Rechtecke zu zeichnen. So wie es Mencius sagt: "Spiele damit, vergesse dabei nie die Verhältnismäßigkeiten (Maßstab). Die Bezeichnung dafür ist Feine Magnetische Energie. Diese wird groß und kräftig und beherrscht die ganze Welt. Dafür dürfen wir uns tief verbeugen vor dem legendären Kaiser Fu Xi."

In der vorliegenden Darstellung wurde die Integrität der Lehren des Weisen Zhou zum größten Teil beibehalten. Trotzdem gibt es einige kleinere Abweichungen. Das Diagramm von dem Weisen Zhou verzichtet auf einen Maßstab. Beim näheren hinschauen kann erkannt werden das es sich um das Hauptprinzip des Zhou Taiji Diagramms handelt. Ein Kreis in der Mitte des Diagramms verkörpert den Wesenskern des Taiji. Die Erklärung zum Diagramm ist völlig ausreichend ohne dass zusätzliche Bemerkungen erforderlich sind.

Der Weg der Veränderung liegt in der oben genannten Yin-Yang Anordnung. Der Weg der Welt liegt im regieren von unruhigen Ländereien und im Bemühen nach Abhilfe der Unruhen zu schauen. Unser Wohlstand und Niedergang hängt an unserem Standort, den Bergen und Flüssen; Herzöge und Könige werden nach ihrer Aufrichtigkeit oder Unehrlichkeit beurteilt; soziale Bräuche werden von der Weitergabe von Generation an Generation bestimmt. Die Lehren und Fertigkeiten werden beeinflusst durch falsche und richtige Weitergabe (Kultivierung), Philosophien von Licht und Dunkelheit, klassische Arbeiten und Literatur von Reinheit und Ehrlichkeit, Schüler und Beamten durch ihren Rang, der Adel durch Vormarsch und Rückzug, Wohlbefinden durch die Starken und Abbau durch die Schwachen, das bürgerliche Volk durch seine Fähigkeiten, Arbeit und Ruhe, Reichtum und Steuern im Vollen und Leeren, Bevölkerung durch Zu-und Abnahme, Produktivität und Unglück durch gute Jahre, Normen und Gesetze durch detaillierte Vorschriften und kurze, niedrige Gräser und Bäume von den hohen, Speisen und Getränke durch ihre Menge. Deshalb gibt es nichts, was außerhalb des Diagramms stattfindet.

Wie Meister Cheng Zi sagte:
"Die Anordnung der tausend und abertausend Dinge zwischen Himmel und Erde muss im Zusammenspiel mit der Natur erfolgen und hier liegt nicht eines der Dinge außerhalb des Diagramms."

Die Erstellung des Diagramms zeigt das sich im sieben Tage Rhythmus Yang oder das Starke von der Grundlinie weg und wieder zurück bewegt. Dieser Rhythmus der Yang Bewegung ist ununterbrochen, fortwährend, entfernt sich nicht weiter, kehrt immer wieder zurück. Dieses Konzept regte die Denkweisen der idealisierten Philosophie in den Schulen von Konfuzius an.

Aus dem Buch von Chen Xin "The Illustrated Canon of Chen Family Taijiquan" Ins deutsche übersetzt von Ulrich Meinel
Chen Xin Buch - Ein Lied vom Taiji Diagram mit dem Kreis in der Mitte
 
 
Chen Zentrum Südwest Akademie
Mühlhöfle 10 - 78658 Zimmern
Tel.: (0741) 34 85 722
Email: um@czsw.de | Kontaktformular

Hilfe für notleidende Mädchen - Stiftung vom Chen Zentrum Südwest Ulrich Meinel
Chen Xin Buch - Ein Lied vom Taiji Diagram mit dem Kreis in der Mitte